Startseite
Aktuelles
Archiv
2012
2011
2010
2009
Unsere Hunde
In Erinnerung
Interessantes
Kontakt
Impressum

Das war unser Jahr 2012


Wir haben jetzt schon Dezember und das Jahr geht in schnellen Schritten seinem Ende zu. 2012 hatte wieder so einige Höhepunkte.

Da war der Januar mit der grünen Wochen, im April dann die CACIB in Dresden und im Mai der Kurzurlaub in Hrodonow zum Cesky-Treffen. Eins fix drei war es Sommer und wie jedes Jahr waren wir in Mittenwalde zur Schau. Dort konnte unser Kleiner (Danger) sein erstes tolles Ergebnis erringen.
Das Sahnehäubchen des Jahres war die Reise ins Baltikum. Das würde ich auch jeder Zeit wieder tun. Dann trat erst einmal Ruhe ein was das Ausstellen betraf.
Zum letzten Drittel des Jahres gab es noch einmal einen Wechsel. Da Danger noch nicht fertig war mit seiner Ausstellungsrunde kam seine Mutter Angel zu uns. Sie zog erst einmal mit uns mit in das Haus meiner Eltern, da diese auf eine längere Reise gingen. Unser Konstantin hat es sehr genossen dort. In dieser Zeit wurde Angel von Byron gedeckt. Sie ist jetzt auch sichtbar tragend und wir warten jetzt auf die Welpen, die zwischen Weihnachten und dem Jahresende geboren werden sollen.
Und seit Mittwoch, dem 12.12., wohnt nun Dy Lady (Danger’s Schwester) bei uns. Sie ist eine kleine aufgeweckte Hündin und versteht sich gut mit Konstantin.

Für das Jahr 2013 haben wir uns auch wieder viel vorgenommen und das in jeder Hinsicht.

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2013.


Terrier Show 2012

Am 15. August haben wir das Unternehmen Estland und Polen gestartet.

Dazu bin ich schon am Dienstag bei Fam. Hummel eingetroffen, denn es gab ja noch einiges zu tun. So machten wir uns am Mittwoch mit insgesamt 5 Hunden auf den Weg nach Estland. Wir sind in drei Etappen gefahren, so dass wir am Freitag in Tallinn ankamen. Leider war der von uns ausgesuchte Campingplatz nicht so doll. Also ging die Suche weiter. Einen Platz fanden wir dann ca. 40 km vor Tallinn bei einem Hotel.

Baltik Winner - Tallin 2012

Samstag früh ging es los nach Tallinn zum Stadion. Unsere Hunde haben sich super geschlagen. Auch der Wettergott war uns holt an diesem Tag. Es war schon sehr warm. Konstantin hat bei der Baltik Winner ein V3 errungen. Er entsprach wohl nicht dem Typ, denn beide Rüden waren kräftiger.
Danger bekam ein VV. Für ihn war es ja erst die 3. Schau. Aber er wurde immer besser.
Sonntag war dann die CAC Schau. Hier bekam Konstantin ein V 2 mit Anwartschaft. Und an diesem Tag war der Himmel wie zugehängt und es regnete den ganzen Tag. Als wir dann alles beendete hatten...hörte es auf.Oh Mann.

Jetzt kam der schönste Tag dieser Reise. Ich habe estnische Freunde getroffen, die meine Eltern und ich schon sehr lange kennen. Das war schon ein sehr aufregend und spannend zu gleich. Ich habe alle wiedergesehen. Ich war einfach Happy.

Jürmala

Dienstag sind wir dann in Richtung Bialystock gefahren und haben auf dem Kaunas-City-Camping Station gemacht. Nächste Station unserer Reise sollte Bialystock sein. Dort hatten wir ebenfalls vor auf 2 Schauen unsere Hunde zu präsentieren.
An beiden Tagen hat Konstantin jeweils ein V2 bekommen. Er stand hinter dem Rüden, der die Gruppe 3 gewonnen hat !!!

Unser Danger hat sich toll im Ring gezeigt. Und im Ehrenring wurde er auf den 3. Platz gesetzt. Oh Mann war ich stolz. Er war wirklich super der Kleine !!!

Und so schnell war die Zeit rum und wir wieder zu Hause. Auf unserem letzten Campingplatz bei Sulechin haben wir noch einmal die Seele ein wenig baumeln lassen... leider viel zu kurz. Es war ein sehr ruhiger Platz mit einem kleinen See. Und das Wetter paßte auch... Sonne pur.


Seit Mai wohnt nun Danger (Bruder von Dana) bei uns. Er hat sich sehr gut bei uns eingewöhnt und kommt auch mit unserem Konstantin sehr gut klar.

Heute (29.07.) nun waren Danger und ich in Mittenwalde zur CAC Schau der OG Berlin. Der Wettergott war während der Ausstellung auf unserer Seite. Aber auch sein Verständnis schien heute begrenzt zu sein.

Danger und ich sind heute beizeiten los, so das wir ca. um 8.30 Uhr am Ausstellungsort waren. Schon während der Fahrt regnete es etappenweise. Das hieß noch lange nichts. Nun ja bis 10 war es ja noch hin.

Und so war es dann auch.Bei bedecktem Himmel ging die Ausstellung los. Danger hat sich ganz gut geschlagen.

An diesem Tag konnten wir noch das Sahnehäuptchen mitnehmen!!! Danger hat im Ehrenring von allen Jüngsten, die ausgestellt wurden, den 1.Platz belegt!!!

Wenn das nichts war. Ich war so stolz auf den Kleinen,denn es war seine 2. Ausstellung.

Im August werde ich mit beiden Jungs und Fam. Hummel nach Estland und Polen reisen. Wir werden dort insgesamt 4 Schauen besuchen und dazwischen Urlaub machen.


Andreas mit Bahee, Regina mit Belina sowie Angelika mit Angel (alles Bumble-Bee's)

Am Donnerstag, den 3.5., habe ich mich mit Fam. Hummel auf den Weg in die CZ gemacht. Wir wollten zum Cesky-Treffen nach Hrodonov am Lipno-Stausee. Es war eine sehr schöne Umgebung und wir hatten tolles Wetter. Ich war schon sehr gespannt wie dieses Treffen vonstatten gehen würden. Und natürlich auch auf die vielen Cesky's,die gemeldet waren sowie deren Besitzer. Ich habe einige interessante Leute kennengelernt oder auch wieder gesehen.
Das Treffen ist immer mit einer Trimmstunde, Standartbesprechung und noch einem kleinen Wettkampf versehen sowie am Sonntag mit der Klubschau. An diesem kleinen Wettkampf haben wir uns natürlich beteiligt. Schließlich wollten wir sehen ob unsere Hunde das auch machen. Wir haben uns super geschlagen.
Es war ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende. Am Lipno-Stausee Angelika mit Byron, Angel und DanaDie Ergebnisse sind unter www.of-bumble-bee-castle.de nachzulesen. Nur soviel unsere Dana hat ein VV bekommen und war ganz relaxt im Ring. Auch sonst hatte ich viel Spaß mit ihr dort...meine kleine Lotti-Karotti.

Da ich ein wenig schusselig war hatte ich dieses Wochenende doppelt verplant. Eben mit dem Treffen und dann noch die BH-Prüfung mit Konstantin. Jetzt war natürlich guter Rat teuer. Aber wir hatten etwa 4 Wochen Zeit gehabt. GsD hat sich eine Sportfreundin bereit erklärt mit ihm die Prüfung zu laufen. Beide sind ganz gut zurecht gekommen, so das die Prüfung bestanden ist.
An dieser Stelle meinen Dank an Britta, die das gemacht hat mit ihm.

Dana ist müde

Am 28.4. habe ich tolle Post im Briefkasten gehabt.
Nach unserem Ausstellungswochenende in Dresden habe ich beim KfT sowie beim VDH Championtitel für Konstantin beantragt. Gestern nun war die erste Rückantwort da... der KfT schickte uns die Urkunde für den "KfT-Ausstellungschampion".
Der VDH hat geantwortet und da warten wir noch auf die Bestätigung für den Titel "Deutscher Champion-VDH".

Das war ein tolles erfolgreiches Wochenende für uns !!!


Am Freitag, den 20.4. haben wir uns auf den Weg nach Dresden gemacht, weil wir dort den Konstantin ausstellen wollten. Eine Unterkunft hatten wir in einem Ferienpark bei Moritzburg gebucht. Nach einer 2,5 stündigen Fahrt erreichten wir unser Ziel. Dort wurden wir sehr nett empfangen und in alles eingewiesen. Danach bezogen wir den Bungalow... beide waren wir zufrieden damit. Nach einer Tasse Kaffee und dem Abendbrot haben wir noch eine Probefahrt zum Ausstellungsgelände gemacht. Das zahlte sich am nächsten Tag aus.

Samstag früh haben wir uns auf den Weg zum Messegelände gemacht. Rechtzeitiges erscheinen sicherte gute Plätze !!!

So konnten wir in aller Ruhe unseren Ring suchen und unsere Sache aufbauen. Pünktlich um 10 ging das Richten los. An beiden Tagen hatten wir Konkurrenz. Samstag mußten wir uns geschlagen geben und belegten ein V2, Res. CAC sowie Res. VHD.

Am Sonntag war ja auch noch ein Tag. Also wieder früh raus und los ging es. Diesmal mussten wir ja alle Sachen wieder ins Auto packen, da wir nach der Schau nach Hause wollten.

An diesem Tag haben wir wieder gekämpft... und konnten ein tolles Ergebnis einfahren... V1, CACIB, CAC, VDH und das "Sahnehäubchen" BOB. Oh war ich stolz auf meinen Jungen und auf meine Freundin Roxana, die ihm noch den letzten Schliff gegeben hat. An dieser Stelle ein großes Danke schön meine Gute.

Auch an meine Freundin Ramona, die mich wieder begleitet hat und mir eine große Hilfe war und ist. Ich danke dir ganz lieb.


Byron

Am Sonntag haben Konstantin, Byron und ich einen Ausflug nach Birkenwerder gemacht. Natürlich nicht ohne Grund... wir waren zur Übungsstunde dort. Wieder haben wir viel dazu gelernt und setzen das jetzt um.

Anschließend waren wir in Rüdnitz zum Fährten. Das hat mein Konstantin super gut gemacht. Danach kam der Spaß... meine beiden Jungs haben noch mit Ivy v.d.Christinenheide gespielt. Was kann man bei einem so schönen Tag auch anderes tun. Alle drei haben toll zusammen gespielt.
Dann hieß es abschied nehmen.

Auf dem nach hause weg sind wir in Byron Ragowvorbei gefahren, weil Byron an diesem Tag bei uns ausgezogen ist. Er wohnt jetzt wieder in Ragow. Dafür ist ein kleines Cesky-Mädchen bei uns eingezogen. Ihr Rufname ist Dana. Sie ist sehr lieb und aufgeweckt.
Erste kleine Spaziergänge haben wir auch schon hinter uns.


Byron

Jetzt haben wir schon 2012.Die neue Saison geht los...aber auf eine andere Art. Nach dem wir uns schon seit Jahren vorgenommen hatte die Grüne Woche in Berlin zu besuchen sind wir in diesem Jahr in diesen Genuss gekommen. Fam. Hummel bat uns Terrier auf der Schau dort zu präsentieren.

Aus diesem Grund ging der Tag sehr zeitig los. Konstantin und Byron mußten wie wir auch um 5.15 Uhr aufstehen. Das war nun gar nicht ihre Zeit. Nach einem guten Frühstück haben wir uns dann auf die Socken gemacht. Bis Berlin ist es ja nicht wirklich weit. Doch wie das Leben so spielt gerieten wir in einen Stau auf der Stadtautobahn. Trotz allem sind wir noch pünktlich gewesen, denn wir waren mit der Fam. Hummel verabredet. ByronAuf dem Parkplatz angekommen haben wir unsere Sache gegriffen und los ging es diese Ausstellerbox zu suchen. Schnell fanden wir diese.

Drei mal sollten unsere Hunde dort gezeigt werden. Beim ersten Mal wurden die einzelnen Rasse den Gästen erklärt. Das zweite mal war eine Vorstellung von etwa 5 Rassen, wo es um die Pflege dieser ging. Unsere dritte und letzte Präsentation war um halb vier.
Dort wurde viele verschieden Rasse, die durch den VDH vertreten werden, erklärt. Den Gästen scheinen diese einzelnen Präsentationen gefallen zu haben, denn sie zollten den Hundehaltern mit einem Beifall ihre Anerkennung.

Gezeigt wurden Dackel, Malteser, Spitze, Terrier sowie Windhunde u.a.Byron Für jeden war bestimmt was dabei.
Zwischen diesen einzelnen Präsentationen sind wir immer wieder in unsere Ausstellerbox gegangen. Dort standen wir den einzelnen Besuchern für eventuelle Fragen zur Verfügung. Das wurde auch rege genutzt. Viele fanden unsere Hunde sehr schön und brachten das auch zum Ausdruck.

Nach der letzten Präsentation waren unsere beiden Jungs dann doch sehr müde. Gleichzeitig konnten sie durch den Publikumsverkehr nicht wirklich schlafen, aber sie hielten durch.
Jetzt liegen sie hier und schlafen tief und fest,denn sie habe es verdient.

Partner Datenschutzerklärung copyright by Ffo Webservice 2009-2019©